Reifenstreifen

Jeder Motorradfahrer kennt Sie! Jeder mag Sie! Man kann Sie riechen, sehen und „schmecken“….wovon ist hier eigentlich die Rede?

Von allen Streifen die mit dem Reifen gemacht werden können!

Sei es normales Fahren, Kurven driften oder Burnouts. Was alle vereint ist der Spass am „Biken“ und dem Verlangen dem Gummi Abrieb zu verschaffen.

Es gibt wohl kaum ein besseres Freiheitsgefühl, wie es sich beim Motorrad fahren einstellt. Frische Luft und ab und zu eine Fliege im Gesicht….herrlich. Schön am gemütlichen Cruisen um dann endlich das Ziel in Sicht zu sehen. Kurven…. Links, rechts und immer weiter, dem Gefühl entgegen man könne allen physikalischen Gesetzen trotzen. Bei der nächsten Pause absteigen mit einem Lächeln im Gesicht, „Ja, du bist der Beste, Rossi wäre stolz auf dich….“ der legere Gang ums Moped herum….der Blick stockt beim Mustern des Reifens…..Ernüchterung setzt ein….was ist denn dort zu sehen?…ungenutzter Gummi!! „Oh NEIN, das ist ja Verschwendung von Ressourcen“ :-)

Woher kommt dieser Streifen und was ist das überhaupt?

Reifenstreifen

Reifenstreifen

Angststreifen

Was ist der Angststreifen?

Der Angststreifen ist der Bereich des Reifens, welcher nicht angefahren wurde. Er  befindet sich an den Außenkanten des Reifens. Je schmaler dieser Streifen ist, desto mehr Schräglage hatte das Motorrad während der Fahrt. Mit anderen Worten, je breiter der Angststreifen ist, umso mehr wird gerade aus gefahren. Das besondere Gefühl beim Motorrad fahren ersteht natürlich beim Kurvenfahren, sollte also der Reifen nur in der Mitte angefahren sein und die Seitenkanten nicht, sollte evtl. lieber auf das Auto umgestiegen werden. :-)

Zu klären ist: Ab wann ist man ein „ich fahre lieber Auto, will aber auch mal cooler Biker sein“ oder ab wann ist man „ich habe den ganzen Reifen bezahlt, also wird die komplette Fläche genutzt“???

Kleiner Angststreifen bedeutet nicht, dass man gleich geistig umnachtet über die Strassen pflügen muss! Es ist auch keine Schande, dass man einen Streifen sehen kann. Denn nicht in jeder Strassensituation kann man den Reifen bis an die Kante überhaupt bringen. Warum das relativiert werden muss? Ganz einfach, der falsche Ehrgeiz kann hier leider schwere Folgen haben. Je entspannter Mopeter, desto mehr Fahrfreude kommt auf!

Je mehr Fahrfreude, desto schöneres Kurvenfahren….dadurch wird automatisch der Angststreifen immer kleiner. Am meisten Gefallen einem dann natürlich die „ich bin Kamikaze Fahrer und kann super schnell geradeaus fahren“…mit breitem Kreuz an der nächsten Tanke ran und dann einen auf Chef muckieren…..schaut man auf den Reifen dann siehts schon anders aus  :-)